Diabetes mellitus Typ 2

Typ 2 Diabetes ist eine Erkrankung des Zuckerstoffwechsels. Zum einen reagieren die Körperzellen nicht mehr richtig auf die Wirkung des Hormon Insulin, zum anderen schüttet die Bauchspeicheldrüse bei Diabetes Typ2 zu wenig Insulin aus. Als Folge steigt der Blutzuckerspiegel.
Für Typ 2 Diabetiker ist das Thema „richtig essen“ ein wichtiger Einflussfaktor auf den Behandlungserfolg. Es kann deshalb wichtig sein, bisherige Strukturen und Gewohnheiten rund ums Essen zu überdenken und durch ein neues, gesundes Essverhalten zu ersetzen.

Neue Ernährungsempfehlungen für Diabetiker

Bisher üblichen Ernährungsempfehlungen, also viele komplexe Kohlenhydrate, Vollkornprodukte, wenig Fett und Eiweiß, haben in der Remission der Zuckerkrankheit wenig gebracht. Im Gegenteil, es mehren sich immer mehr die Belege dafür, dass man sich genau umgekehrt ernähren sollte mit viel gutem Eiweiß, weniger Kohlenhydraten und dadurch mehr guten Fetten. Ideal wäre eine Mahlzeit mit viel frischem Gemüse in der Kombination mit hochwertigen Eiweißlieferanten wie Fisch, Milchprodukte, Eiern, Fleisch, Nüssen und Hülsenfrüchten, verfeinert mit wertvollen Ölen. Kohlenhydrate sind nur eine Ergänzung der Mahlzeit.

Ziele der Ernährungsberatung

Kurzfristige Ziele

  • Bei Übergewicht: Gewichtsabnahme
  • Reduktion von starken Schwankungen des Blutzuckerspiegels
  • Reduktion von Hypoglykämie (Unterzuckerung)
  • Ess- und Trinkverhalten optimieren
  • Bedarfsdeckende Energie- und Nährstoffzufuhr
  • Mahlzeitenmanagement

Langfristige Ziele

  • Bei Übergewicht: Gewichtsstabilisierung
  • Reduktion /Absetzen von eingenommenen Medikamenten
  • Begleiterkrankungen und Spätfolgen vermeiden
  • Lebensqualität verbessern
  • Verbesserung des HbA1c – Wertes (Blutzuckergedächtnis)
  • Kardiovaskuläres Risiko senken (z.B. Verbesserung des Bluthochdrucks, der LDL-, HDL- Werte und Triglyceridwerte)

Ist die Zuckerkrankheit heilbar?

Ein manifester Diabetes mellitus kann mittels Ernährungstherapie in Remission gebrach werden. Durch eine Gewichtsreduktion können Fetteinlagerungen in Leber und Bauchspeicheldrüse abgebaut werden. Hierdurch steigt die Insulinempfindlichkeit der Leber und die Insulinproduktion der Pankreas kann sich regenerieren. Wer schnell ihre Leber entfetten möchte, soll die Leberfasten nach Dr. Worm durchführen. Eine Nebenwirkung des Leberfastens ist eine Normalisierung des Blutzuckers.